Deutschland raus aus der Eurozone – und die Krise ginge weiter

Italien schießt mit Giftpfeilen um sich, im Fokus steht Deutschland: aus der Eurozone solle man doch bitte austreten – und das ist die Lösung für alle momentanen Probleme? Wohl kaum. Im Kritisieren ist der italienische Expremier ganz vorne mit dabei. Auch so rückt man in den Mittelpunkt. Unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel bleibt ruhig, dennoch nehmen die Spannungen zwischen Italien und Deutschland merklich zu. Aber auch innerhalb des „Stiefellandes“ sind die Saiten gespannter denn je, da Berlusconi seinem Nachfolger Monti vorwirft, sich Vorgaben Merkels zu „unterwerfen“. Doch von Unterwerfen kann keine Rede sein. Die Situation ist schwierig, ums Sparen kommt keiner herum, weder Griechenland, noch Spanien, noch Portugal, um nur wenige Beispiele zu nennen. Der Weg des Krisenmanagements hat seinen Preis – im wahrsten Sinne des Wortes.