„Weil fehlt das richtige Händchen für Personalauswahl“

Toepffer zur Ablehnung von Tarifverhandlungen mit der GGPS

„Weil fehlt das richtige Händchen für Personalauswahl“, so Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer. In Landtagsdebatten bemängele die SPD prekäre Arbeitsverhältnisse mit vielen Worten. Doch Weil zeige mit der Personalie Rundt gegen den Niedriglohnsektor keine Taten. „Mit Rundt als Schatten-Sozialministerin schürt Weil schon jetzt soziale Kälte“, kritisiert Toepffer.