Festival der Philosophie

Mensch-Natur-Technik. Unter diesem Expo-Motto wurde das diesjährige Festival der Philosophie vom 08.bis 11. April 2010 veranstaltet. In Bezug auf Philosophie klang dieser Leitgedanke für mich etwas allgemein. Mir widerstrebte die ebenbürtige Darstellung des Menschen mit der Technik in der Überschrift „Mensch-Natur-Technik“, weil der Mensch nicht im Zentrum des Geschehens stand, der Mensch unfrei und einer Maschinerie unterworfen wirkte.

Landtagsumbau: Entscheidung heute gefallen

In der heutigen Plenarsitzung stimmten die Landtagsabgeordneten nach mehrstündiger Beratung über die Neukonzeption des Plenarbereichs des Niedersächsischen Landtags ab. Die Fraktionsdisziplin wurde aufgehoben, sodass jeder Abgeordneter ausschließlich seinem Gewissen unterworfen war. Die Parlamentarier entschieden über folgende Fragen mit folgenden Ergebnissen: Die Notwendigkeit des Umbaus wurde mit großer Mehrheit per Handabstimmung angenommen Die Fortsetzung des Wettbewerbs,…

Tierische Bildung in Hannover

Schreibe Tätigkeitswörter auf, die der Elefant macht. Ein Tiger bekommt ca. 6 kg Fleisch am Tag. Sonntag ist Fastentag. Wie viele Kilogramm Fleisch frisst ein Tiger pro Jahr? Zeichne die Python. In der Zooschule Hannover findet der Unterricht direkt vor Ort bei den Tieren statt. Dirk Toepffer, Mitglied des Niedersächsischen Landtags, besuchte die tierische Lernumgebung.

Die Zooschule Hannover ist auf dem Zoogelände. Sie hat zwei Funktionsbereiche: zum einen als Lernort für Schülerinnen sowie Schüler und zum anderen als Erfahrungsfeld für Bildungskräfte.

Landtagsumbau im Fokus

Vorausschicken möchte ich, dass ich es bemerkenswert finde, wie sich die Hannoveraner an der Debatte um den Landtagsumbau beteiligen und sich dafür einsetzen, das Oesterlen – Gebäude zu erhalten. Aus dieser Positionierung schließe ich, dass es zwischen der Stadt und dem Landtag eine emotionale Bindung gibt, die auf die kulturhistorische Bedeutung des Gebäudes zurückzuführen ist. Das ist herausragend und die Mitwirkung der Öffentlichkeit ist für mich ein Ausdruck lebendiger Demokratie.

Besuchergruppe im Niedersächsischen Landtag

Studienbeitrag entfacht Streit zwischen Toepffer und Leuschner

Die Landtagsabgeordneten Sigrid Leuschner und Dirk Toepffer begrüßten am 22. Februar 2010 die St. Ursula Schule Hannover im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. In dem einstündigen Gespräch mit den Abgeordneten erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die für sie besonders interessanten Fragen zu erörtern. Bei vielen Fragestellungen waren sich die Parlamentarierin und der Parlamentarier einig, bis die Frage nach den Studienbeiträgen, im Anschluss an den Bologna-Prozess, gestellt wurde.

Schlaglochalarm

Achte Kalenderwoche

Der Winter war schneereich, hart und lang. Es hat keinen Spaß gemacht, bei den extremen Minusgeraden aus dem Haus zu gehen. Autofahrer und Fußgänger kämpften mit den verschiedensten Herausforderungen. Bänderrisse, Knochenbrüche sowie Prellungen infolge von Stürzen haben sich viele von uns zugezogen. Jetzt steigen wieder die Temperaturen, und wenn die Sonne scheint, spürt man schon ihre zunehmende Kraft.

Der Warnstreik

Sechste Kalenderwoche

Das Streikrecht ist ein hohes Gut und für Gewerkschaften ein wichtiges Druckmittel, Arbeitnehmerinteressen durchzusetzen. Die Lohnforderung von ver.di in Höhe von 5 Prozent ist aber in Anbetracht der kommunalen Einnahmeeinbrüche zu viel. Er löst in Zeiten von Kurzarbeit sowie vor dem Hintergrund der zu erwartenden möglichen Massenentlassungen eher Unverständnis aus, da Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes gesicherte Arbeitsplätze haben.