Mittendrin statt nur dabei...

Nur mitten im Geschehen erfahre ich mehr über Ihre Erwartungen und Hoffnungen an die Politik. Als Ihr Landtagsabgeordneter erfülle ich meine Aufgaben und Pflichten den Bürgern gegenüber. Durch den Kontakt mit den Bürgern meines Wahlkreises, egal ob per E-Mail, Telefon oder im persönlichen Gespräch, kann ich bestehende Probleme erkennen, aufnehmen und in meine Arbeit im Landtag einfließen lassen.

Ich freue mich über Ihre Anregungen, Informationen, Kritik und Anerkennung. Je umfassender Sie mich informieren, desto gezielter kann ich mich für Ihre Themen einsetzen.

Wahlkeisbüro Dirk Toepffer, Walderseestr. 21, 30177 Hannover                          Tel.: 0511 53079800 – wahlkreis@dirk-toepffer.de

Aktuelle Termine in meinem Wahlkreis

Dezember, 2018

Keine Termine vorhanden

Mein Wahlkreis

Klicken Sie auf einen Wahlkreis und scrollen Sie dann nach unten, um die Beschreibung zu sehen.

Bemerode

Mit Bemerode verbinde ich vor allem gemütliche Marktbesuche auf dem Rathausplatz. Durch viel Engagement der Menschen vor Ort werden hier immer wieder lebhafte Veranstaltungen organisiert, die ich gerne besuche. In der Entwicklung  Bemerodes, von einem Dorf zu einem stark wachsenden Stadtteil, sehe ich einen Ort, in dem sich das Traditionelle mit dem Modernen auf eine sehr sympathische Art und Weise verbindet. Dazu tragen die vielen aktiven Vereine Bemerodes bei. Die Freiwillige Feuerwehr, die Gemeinschaft der Kaufleute, die Schützengesellschaft Bemerode von 1838, der TSV Bemerode und die St. Johanniskirchengemeinde sind nur einige der aktiven Vereine in Bemerode.

Bult

Durch ihre Nähe zur Eilenriede, lädt die Bult ein, sich im Grünen zu erholen. Ich bin gerne zu Besuch beim S.V. Arminia e.V. Hannover im Rudolf-Kalweit-Stadion. Besonders hervorzuheben ist für mich das Kinderkrankenhaus, in dem ich selber schon Bekanntschaft mit dem sehr kompetenten und freundlichen Personal machen durfte. Das Kinderkrankenhaus Auf der Bult bietet eine sehr wichtige medizinische Versorgung für junge Menschen in der Region Hannover an.

Döhren

Zu dem Stadtteil Döhren habe ich eine sehr enge, persönliche Verbindung. Zum einen bin ich selber seit Jahren Mitglied im ortsansässigen Schützenverein und genieße die Zeit mit den Leuten sehr. Zum anderen ist Döhren für mich eine kleine Miniaturabbildung meines gesamten Wahlkreises. Die verschiedenen Besonderheiten, die die einzelnen Stadtteile auszeichnen, finden sich allesamt in Döhren wieder. Zum Verweilen lädt der Fiedlerplatz, im Zentrum Döhrens, mit seinen vielfältigen Geschäften ein. Auch bietet Döhren wunderbare gründe Oasen in der Stadt, mit den zahlreichen Kleingartenkolonien.

Heideviertel

Das Heideviertel ist einer der jüngsten Stadtteile innerhalb meines Wahlkreises. Hier zeigt sich die sehr gute Vereinbarkeit von Wohnen im Grünen und die gute Anbindung in die Innenstadt. Zu den Aushängeschildern des Heideviertels gehören für mich das Eilenriedestift, der hier ansässige Polizeisportverein Hannover e.V. und der Kleintierzuchtverein.

Kirchrode

Kirchrode ist ein wunderschöner Stadtteil. In meinen Augen sieht man hier die seltene Kombination aus guter Infrastruktur und ländlichem Charme. Diese Kombination ist durch die vielen Ehrenamtlichen und die Vereine geprägt. Der Tiergarten ist für Jung und Alt ein besonderes Erlebnis. Ich besuche sehr gerne das alljährliche Tiergartenfest im Oktober. Ein Besuch der Tiergartenschänke lohnt sich für mich zu jeder Jahreszeit.

Kleefeld

Ich gehe gerne in der Eilenriede spazieren und denke dabei an die interessante Entstehungsgeschichte Kleefelds, wie z.B. die des Philosophenviertels. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dies als Wohngebiete für das elegante Bürgertum gebaut. Aber nicht nur historisch ist Kleefeld spannend. Im Eisstadion am Pferdeturm sind die Hannover Indians zu Hause. Hier kann ich jedem, der sich für Eishockey begeistert, nur empfehlen, sich ein Spiel der Indians anzusehen. Der Stadtteil ist auch bildungstechnisch gut aufgestellt. Dafür sorgen die Leinetal Gymnasium und Realschule, die Schillerschule, die Alice-Salomon-Schulen und die Hochschule Hannover Fakultät V.

Mittelfeld

Mittelfeld steht für mich für eine bunte und vielfältige Bevölkerung. Das hat vor allem mit der historischen Entstehung zu tun. Mittelfeld ist durch Flüchtlinge  gewachsen und groß geworden. Als Besonderheit gilt für mich die Vien Giác Pagode der Vereinigten Vietnamesichen Buddhistischen Kirche, welche zu den größten Pagoden, außerhalb Vietnams, weltweit gilt. Außerdem denke ich bei Mittelfeld direkt an den Rübezahlplatz, das Zentrum des Stadtteils. Mittwochs gehe ich hier gerne zum Wochenmarkt und genieße die belebte Atmosphäre.

Zoo

Wie der Name schon sagt, verbindet wohl jeder Hannoveraner und jede Hannoveranerin mit dem Zooviertel vor allem unseren Erlebniszoo. Ich bin ein großer Fan und war nicht nur zu Kinderzeiten meines Sohnes, sondern auch jetzt noch oft zu Besuch hier und genieße die entspannte Atmosphäre. Ein besonderes Highlight für mich ist jedes Jahr der Besuch des Winterzoos. Das Zooviertel gilt als das wohl exklusivste Wohngebiet in der Stadt Hannover. Das Kongresszentrum mit dem angrenzenden Stadtgarten ist ebenso schön, wie die Eilenriede.

Seelhorst

Seelhorst steckt, ähnlich wie das Heideviertel, noch in den Kinderschuhen und ist ein Neubauviertel, das immer mehr wächst. Bezeichnend für Seelhorst ist aus meiner Sicht die sehr grüne Lage. Der Wald Seelhorst zu dem naturbelassenen und charmanten Charakter des Stadtteils bei.

Wülferode

Bei meinem ersten Besuch Wülferodes dachte ich zunächst, ich hätte mich verfahren und wäre plötzlich außerhalb Hannovers gelandet. Und genau das macht Wülferode so einzigartig. Es erinnert an ein kleines Dorf mit einem grandiosen Blick auf die umgebende Landschaft und einer wunderschönen, alten Kapelle in der Mitte. Dabei braucht es nur wenige Minuten, um wieder im Zentrum Hannovers zu sein.

Waldhausen

Waldhausen ist ein tolles Wohnviertel mit wunderschönen, alten Häusern. Die gehobene Wohngegend in Waldhausen ist hier ebenfalls hervorzuheben. Durch die Nähe zum Maschsee gewinnt Waldhausen noch mehr an Attraktivität. Ein Dorf in der Stadt – mit den Vorzügen eines Dorfes und denen einer Stadt.

Waldheim

Waldheim ist nur ein kleiner Stadtteil, zeichnet sich für mich aber aufgrund seiner gepflegten Kleingartenanlagen, die Nähe zur Eilenriede im Norden und durch wunderschöne Altbauten aus. Gerade im Sommer verbringe ich gerne Zeit in dieser charmanten Gegend.

Wülfel

In Wülfel befindet sich die Radrennbahn Hannover, die schon mehrmals Ausrichter und Schauplatz von Deutschen Meisterschaften war. Außerdem weit bekannt ist die alte Wülfeler Brauerei, von der heute immer noch Teile der Fassade erhalten sind und auf deren Gelände nun Einzelhandelsgeschäfte angesiedelt wurden. Dies sorgt für einen unverwechselbaren Charakter des Stadtteils.