Liebe Hannoveranerinnen und Hannoveraner,


vielen Dank, dass Sie meine Webseite besuchen. Auf diesen Seiten können Sie sich über meine politische Arbeit als direkt gewählter Landtagsabgeordneter der Landeshauptstadt Hannover informieren. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Ihr

Toepffer: Bevormundung in der EU-Förderung – Weil lässt Kommunen im Stich

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, hat Ministerpräsident Weil vorgeworfen, die Kommunen in der EU-Förderung zu bevormunden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: SPD-Wahlkampfveranstaltung im Ballhof: Theaterintendant hat gebotene parteipolitische Zurückhaltung in Wahlkampfzeiten ignoriert

Nach den Antworten der Landesregierung auf seine Anfrage sieht sich der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer in dem Vorwurf bestätigt, dass der Intendant des Schauspiels Hannover sein Hausrecht im Vorfeld der Regionspräsidentenwahlen vom 25. Mai 2014 missbraucht hat. Hintergrund ist eine SPD-Wahlkampfveranstaltung („Kulturelle Vielfalt in der Region”) für SPD-Regionspräsident Hauke Jagau vom 15. Mai 2014 im hannoverschen Ballhof.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Wenn Rot-Grün regiert, leidet die Wirtschaft

Mit Blick auf die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage stellt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, fest: „Nun hat es die Landesregierung schwarz auf weiß: Die Standortbedingungen in Niedersachsen haben sich seit der Regierungsübernahme durch Rot-Grün verschlechtert. Zahlen und Fakten sprechen eine deutliche Sprache.”
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Justizministerin verschläft Konsequenzen aus Lingener Fall – professionelles Risikomanagement kommt viel zu spät

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, zeigt sich irritiert vom Verhalten der niedersächsischen Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz.
Den ganzen Beitrag lesen »

Bezirksratsherr Marc Herrmann tritt in die CDU ein!

Jakob und Toepffer zum Parteieintritt des ehemaligen Piraten

„Ich freue mich über den Eintritt von Marc Herrmann in die CDU“, sagt Gabriele Jakob, Vorsitzende der CDU-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel. „Mit ihm haben wir auch schon gerne im Bezirksrat vertrauensvoll zusammengearbeitet, als er noch den Piraten angehörte. So ein Entschluss braucht Zeit zum Reifen. Offenbar hat sich Herrmann seit seinem Austritt aus der Piratenpartei mit unserer guten Arbeit intensiv befasst“, ergänzt Jakob.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Videoüberwachung stärkt subjektives Sicherheitsgefühl in Bus und Bahn – Landesregierung muss gesetzliche Grundlagen schaffen

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, zeigt sich tief beunruhigt über die Pläne des niedersächsischen Landesdatenschutzbeauftragten Joachim Wahlbrink, die Videoüberwachung in den Bussen und Bahnen der Üstra in ihrer aktuellen Form zu verbieten.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: „Section Control” in Niedersachsen – Regierungsprojekt oder Alleingang von Big Brother Pistorius?

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, fordert Innenminister Pistorius auf, die Datenschutzbedenken im Hinblick auf den angekündigten „Section Control”-Pilotversuch in Niedersachen aufzuklären.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Antwortfrist lange abgelaufen – Heinen-Kljajic verweigert Auskunft über umstrittene Jagau-Wahlkampfveranstaltung im Ballhof

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, zeigt sich verärgert über das Antwortverhalten von Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajic im Hinblick auf Kleine Anfragen.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Bürgerbeteiligung nicht auf Y-Trasse beschränken – Rot-Grün muss sich endlich zu „SuedLink“ äußern

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer hat die Landesregierung aufgefordert, die Bürger auch an der Planung der „SuedLink-Trasse” zu beteiligen.
Den ganzen Beitrag lesen »

„Kunden nicht als Geldquelle anzapfen“

Toepffer zum Gewinneinbruch der Stadtwerke

„Die Stadtwerke sollten Verbraucher vor Preiserhöhungen bei Strom und Gas verschonen“, sagt Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer. „Die Kunden dürfen auf keinen Fall als helfende Geldquelle für die einschneidenden Verluste der Stadtwerke angezapft werden“, erklärt der CDU-Chef.
Den ganzen Beitrag lesen »

Nächste Seite