Liebe Hannoveranerinnen und Hannoveraner,


vielen Dank, dass Sie meine Webseite besuchen. Auf diesen Seiten können Sie sich über meine politische Arbeit als direkt gewählter Landtagsabgeordneter der Landeshauptstadt Hannover informieren. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Ihr

Plenarrede von Dirk Toepffer MdL zu „Haushaltsschwerpunkt Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung“

- Es gilt das gesprochene Wort -

Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Über Schulpolitik werde ich bestimmt nicht reden.

Allerdings bedauere ich es, dass es der Minister-präsident nicht für nötig hält, bei der Beratung sei-nes Haushaltsplans anwesend zu sein.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Beschimpfungen statt Gespräche – so setzt sich Rot-Grün für den Erhalt von E.ON-Arbeitsplätzen in Niedersachsen ein

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer hat die Landesregierung für ihren Umgang mit E.ON kritisiert.
Den ganzen Beitrag lesen »

„Jahreskarte längst überfällig“

Toepffer begrüßt, die geforderte Jahreskarte für Hannovers Museen

Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer begrüßt den Vorschlag der rot-grünen Ratsmehrheit, eine Jahreskarte für die Museen einzuführen. „Andere Städte binden längst ihre Besucher mit einer Jahreskarte“, sagt Toepffer. Eine Jahreskarte in der Landeshauptstadt Hannover sei längst überfällig.
„Allerdings“, so Toepffer weiter, „ist es wichtig, den Jahrestarif für die Besucher gerade bei der Einführung attraktiv zu halten.“
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Gibt es ihn wirklich? Rot-Grün verweigert Unterrichtung zu Südniedersachsenplan

Die Diskussion um den so genannten Südniedersachsenplan der rot-grünen Landesregierung ist nach Ansicht des stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Dirk Toepffer endgültig zur Phantomdebatte geworden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: 3,5 Millionen Euro weniger für den Straßenbau – Wirtschaftsminister Lies wird bei Haushaltsaufstellung abserviert

Für den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, ist Wirtschaftsminister Lies bei der Erstellung des rot-grünen Haushaltsentwurfs abserviert worden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Lies ohne Rückhalt beim rot-grünen EU-Förderpoker

Nach Ansicht des stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Dirk Toepffer ist Wirtschaftsminister Lies der große Verlierer im rot-grünen EU-Förderchaos. Mit Blick auf einen HAZ-Bericht (heutige Ausgabe) über die unausgegorenen Förderpläne der Landesregierung sagt Toepffer: “Wie schon bei den Haushaltsberatungen geht Lies auch bei den von der Landesregierung beantragten EU-Mitteln leer aus. Gegen das Wunschkonzert der Grünen ist Lies offenbar völlig machtlos.”
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Bevormundung in der EU-Förderung – Weil lässt Kommunen im Stich

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, hat Ministerpräsident Weil vorgeworfen, die Kommunen in der EU-Förderung zu bevormunden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: SPD-Wahlkampfveranstaltung im Ballhof: Theaterintendant hat gebotene parteipolitische Zurückhaltung in Wahlkampfzeiten ignoriert

Nach den Antworten der Landesregierung auf seine Anfrage sieht sich der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer in dem Vorwurf bestätigt, dass der Intendant des Schauspiels Hannover sein Hausrecht im Vorfeld der Regionspräsidentenwahlen vom 25. Mai 2014 missbraucht hat. Hintergrund ist eine SPD-Wahlkampfveranstaltung („Kulturelle Vielfalt in der Region”) für SPD-Regionspräsident Hauke Jagau vom 15. Mai 2014 im hannoverschen Ballhof.
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Wenn Rot-Grün regiert, leidet die Wirtschaft

Mit Blick auf die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage stellt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, fest: „Nun hat es die Landesregierung schwarz auf weiß: Die Standortbedingungen in Niedersachsen haben sich seit der Regierungsübernahme durch Rot-Grün verschlechtert. Zahlen und Fakten sprechen eine deutliche Sprache.”
Den ganzen Beitrag lesen »

Toepffer: Justizministerin verschläft Konsequenzen aus Lingener Fall – professionelles Risikomanagement kommt viel zu spät

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer, zeigt sich irritiert vom Verhalten der niedersächsischen Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz.
Den ganzen Beitrag lesen »

Nächste Seite